Jugendförderung

17.01.2019: Jugendkulturabend bei der Freiburger Blues Association 

Der erste Jugendkulturabend im Schiff. In Kooperation dem Musikwerk, vertreten durch Timo Ernst und Andreas Fuchs, haben wir ein beachtliches Programm auf die Beine gestellt. Obwohl ich nicht auf der Bühne stehe, bin ich doch ein kleines bisschen nervös ob alles so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe. Zum Glück ist Norbert Roth als Techniker an meiner Seite und damit kann auf der technischen Seite ja schon mal nichts schief gehen. 15 junge MusikerInnen von 10 bis 18 Jahre wollen heute auf der Bühne im Gewölbekeller des Gasthauses Schiff zeigen, was sie können.

Ich freue mich!

18.00 Uhr: Die ersten Jugendlichen trudeln lässig ein. Die Band „The Roadjacks“ hat ein riesiges Equipement dabei – ich staune. Es läuft alles erstaunlich entspannt ab. Wir sind gut in der Zeit und können locker noch einen Soundcheck mit jeder Band machen. Perfekt! 19:30 das Programm beginnt! 

 

 

Helene, die 14 jährige Singer Songwriterin hat sich verletzt, sodass sie sich leider nicht selbst mit der Gitarre begleiten kann. Sie lässt sich nicht beirren und bringt Ihrem Lehrer Felix Rehmann schnell noch die Akkorde bei und singt Ihre Songs trotzdem. Chapeau Helene! 

 

 

Der 10 jährige Finnian steht bereits zum zweiten Mal hier auf der Bühne – singt und spielt dazu Gitarre und präsentiert mit Unterstützung von erfahrenen Musikern seinen selbst geschriebenen Song. Ich finde es großartig.

Danach macht sich das „Freiburger Jazzorchester“ bereit. Jazz im Blueskeller – nicht wirklich oft zu hören. Diese Band heizt die Stimmung richtig an. Das Publikum ist begeistert.

 

Die Roadjacks machen gleich weiter. Sie spielen ihre eigenen Stücke. Blues, Funk, Jazz. Die Stimmung steigt noch einmal, zumal die Roadjacks ihren persönlichen Fanclub mitgebracht haben. Das Publikum tobt. Grandios.

 

 

Felix Rehman, ein Dozent des Musikwerks spielt mit seinen beiden Kindern 10 und 14 Jahre alt Rock und Blues und man hört und sieht, dass diese Band schon erfahren ist und schon oft auf verschiedensten Bühnen stand. Ich bin begeistert.

Zusammen mit David Franki, gab es den krönenden Abschluss. David Franki hat schon lange eine gute Verbindung zum Verein und stand mit vielen Bands hier auf der Bühne.

 

Seine Entwicklung im Gitarrenspiel ist enorm – er erzählt inzwischen kleine Geschichten auf der Gitarre und fesselt die Aufmerksamkeit der Zuhörer damit. Ein wunderbarer Schluss und ein toller Abend.

 

 

 

 

 

Pia Zaschke (Jugendförderung FBA)

 

 

 

 

Norbert Roth (Technik FBA)

 

 

 

 

 

Timo Ernst Musikwerk